TVD-Staffel Vizemeister über 4 x 200 m Freistil

Vizemeister über 4 x 200 m Freistil Mixed bei der Masters DM in Wetzlar wurden (v.l.) Adrian Wallrabe, Annika Gruber, Nathalie Pohl und Johannes Gruber.

Internationale deutsche Meisterschaften der AK in Wetzlar

Wie im Vorjahr fanden im Europabad in Wetzlar die internationalen deutschen Meisterschaften der langen Strecken statt. Ausrichter war der 1. Wetzlarer SV, um die Vorsitzende Else Rees-Thiessen, die wie im Vorjahr die Meisterschaften gut  organisierte. In der Domstadt waren von von Freitag bis Sonntag 616 Teilnehmer aus 217 Vereinen, die über 971 Einzelstarts und 108 Staffelwettbewerben an den Start gingen. Zweimal vertreten war der TV Dillenburg. Annika Gruber landete über 400 m Freistil auf dem ungeliebten Platz vierten Platz. Allerdings war ihre Vorbereitung nicht optimal. Durch das Lehramt-Studium in Gießen und einer Verletzung am Fuß hatte sie in der Vorbereitung nur wenige Trainingseinheiten absolviert. Im Ziel lag sie in 5:00,45 hinter Alisa Fatum (SSV Leutzsch/4:32,93), Fiona Dengler-Harles (Mainzer Schwimmverein/4:35,23) und Charlotte Lang (TV Wetzlar/4:54,30).

Höhepunkt für den TVD war die 4 x 200 m Freistil Mixedstaffel. Ihr gelang es, wie im Vorjahr, Silber zu gewinnen. Nach 600 m hatten Johannes Gruber (2:18,80), Nathalie Pohl (2:22,17) und Annika Gruber (2:19,63) die Akteure aus dem „Aquarena“ auf Edelmetallkurs gebracht. Das Team lag als Dritter vier Sekunden hinter SG Euregio Swim Team. Als Schlussschwimmer hatte Trainer Ralf Hermann Adrian Wallrabe nominiert, der mit 2:08,66 unter 2:10 Minuten blieb und das Dillenburger Quartett noch auf Platz zwei brachte.