Titel für Rianne Rose, Josia Daub und Mixedstaffel

Staffelsieger über 4 x 100m Freistil Mixed

Hessische Jahrgangsmeisterschaften in Neu Isenburg

 

Im Vorjahr belegte der TV Dillenburg bei den Jahrgangsmeisterschaften in Rotenburg noch Platz eins im Medaillenspiegel. Abteilungsleiter Ralf Hermann war aber dieses Jahr mit Platz zwei von 51 teilnehmenden Vereinen hinter dem SC Wiesbaden und vor dem SCW Eschborn, DSW 1912 Darmstadt und der SG Frankfurt sehr zufrieden. Allerdings gingen 15 von den 16 Hessenmeistertiteln auf das Konto von Josia Daub und Rianne Rose, die auch am Staffelerfolg über die 4 x 100 m Freistil Mixed beteiligt waren. Ralf Hermann: „Wir müssen uns in der Breite in den nächsten Jahren neu aufstellen, da mit Noah Ben Tielmann und Alicia Theres Kessler mit Platz fünf bzw. Platz sechs über 400 m Freistil nur noch zwei weitere Dillenburger Schwimmer Top-acht-Platzierungen erreichten.“ 51 Vereine mit 538 Sportler/innen ermittelten in insgesamt 2603 Einzel- und Staffelstarts im Freibad in Neu-Isenburg bei schönem Sommerwetter ihre Landesmeister.

Erfolgreichster Teilnehmer in Neu-Isenburg war Josia Daub mit acht Einzeltiteln sowie mit dem Sieg in der 4 x 100 m Freistil-Mixed-Staffel. Der Wissenbacher knüpfte dabei nahtlos an die tollen Leistungen von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin an und wurde Landesmeister über 100, 200 und 400 m Freistil sowie 100 und 200 m Rücken. Zudem gewann er die 200 m Lagen und im Disziplinmehrkampf Rücken und Freistil. Stefan Melms, HSV-Landestrainer Nachwuchs, hat sich den Holderbergschüler schon einmal in sein Notizbuch für den süddeutschen Jugendländervergleich im November eingetragen.

Acht Goldmedaillen und einmal Silber war die Ausbeute von Rianne Rose, die zum letzten Mal bei den Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge startberechtigt war und im Herbst auf der Kurzbahn dann bei den älteren Jahrgängen dabei ist. Ähnlich wie Josia siegte Rianne über 100, 200 und 400 m Freistil sowie 100 und 200 m Schmetterling zudem im Disziplinmehrkampf Freistil und Schmetterling, musste sich aber über 200 m Lagen Melissa Siebenlist vom DSW 1912 Darmstadt geschlagen geben.

Ein Höhepunkt war am Samstag die 4 x 100 m Freistil-Mixed-Staffel, wo die Dillenburger mit Noah Ben Tielmann 1:03,56, Josia Daub 1:01.13, Alicia Theres Kessler 1:06,32 und Rianne Rose 0:58,99 als Schlussschwimmerin Platz eins belegten. Rianne erreichte die schnellste Zeit und war sogar schneller als die Jungen, die zum Teil sogar noch ein Jahr älter als die Johanneum-Schülerin waren.

Noah Ben Tielmann fungierte in der Staffel als Startschwimmer und verbesserte seine Bestzeit um fast zehn Sekunden. Weiterhin ging er noch über 400 m Freistil ins Wasser und hier erreichte der Donsbacher eine neue Bestzeit und Platz fünf im Jahrgang 2004.

Alicia Theres Kessler hatte mit acht Einzelstarts ein umfangreiches Programm und mit Platz sechs mit neuer Bestzeit über 400 m Freistil ihre beste Einzelplatzierung und wird genau wie Rianne Rose dann bei den nächsten hessischen Meisterschaften in den älteren Jahrgängen an den Start gehen.

Aus der Nachwuchsgruppe von Petra Lange war Max Paul Schnautz am Start. Der 10-Jährige erreichte bei seinen sechs Starts jeweils neue Bestzeiten und hatte mit Platz vier über die 50-m-Brustbeinbewegung seine beste Platzierung, was dann mit 485 Punkten Platz sieben im Disziplinmehrkampf Brustschwimmen bedeutete.