Über uns


 Ausgleichsgymnastik für Frauen

“Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen!”

Das “Alltägliche” für die meisten Frauen ist der Beruf, ist die Familie und sind die Kinder.

Das “Wunderbare” für viele Frauen ist, wenn das alles klappt, dass dann noch ein wenig Zeit übrig bleibt für eine ausgleichende Gymnastikstunde.

Das “Wunderbare” ist aber auch, dass die Frauen, da sie offensichtlich eine ganz andere Einstellung zu Familie und Beruf haben, immer noch die Zeit zu dieser wöchentlichen Gymnastikstunde finden. Dem Alltag für eine Weile zu entfliehen und etwas für den eigenen Körper zu tun, das ist das Anliegen der Teilnehmerinnen jeden Alters.

In allen Gymnastikgruppen wird die Entspannung und die Gemeinschaft gleichermaßen groß geschrieben. So ist es selbstverständlich, dass neben der intensiv betriebenen Gymnastik auch Spaß und Freude nicht zu kurz kommen. Denn für die Teilnehmerinnen gilt der Grundsatz: “wer am Tage einmal richtig gelacht hat, kann in Kleinigkeiten des Alltags das “Wunderbare” entdecken!

Wanderungen und gelegentliche Theaterbesuche runden das Jahresprogramm ab.

Und wenn es gilt, bei Veranstaltungen des Gesamtvereins mitzuwirken und zu helfen, kann man sich auf die Turnerinnen verlassen.

Interessierte Frauen, die Freude an der Bewegung haben, sind in allen Gruppen herzlich willkommen. Sie sind aufgefordert, nicht nur mal reinzuschnuppern sondern am besten auch gleich mitzumachen. Neben der Lust und der Überzeugung, etwas Gutes für den eigenen Körper zu tun, sind lediglich bequeme Sportkleidung und Turnschuhe mitzubringen.
Trainingszeiten

 

Gymnastik für “älter gewordene” Männer

Eingeladen, hieran teilzunehmen sind

  • Männer, die bereits Mitglied im Turnverein Dillenburg sind und in verschiedenen Abteilungen des TVD aktiv waren, und die jetzt im fortgeschrittenen Alter, wo es nicht mehr primär um Höchstleistungen geht, sich einfach nur sinnvoll bewegen wollen
  • Männer, die noch nicht Mitglied im TVD sind, aber spätestens nach Eintritt in das Rentenalter zur Einsicht gekommen sind, etwas für seinen Körper zu tun
  • Männer, deren Partnerinnen schon längst erkannt haben, wie wichtig und schön es ist, zumindest einmal in der Woche in einer Gruppe Gleichgesinnter die morscher gewordenen Knochen unter Anleitung zu bewegen
  • Männer, die erkannt haben, dass geistige Fitness auch von körperlicher Fitness abhängen kann, so wie es der römische Dichter Juvenal bereits vor fast 2000 Jahren erkannt hat und mit dem Satz “Mens sana in corpore sano” = “ein gesunder Geist in einem gesunden Körper” ausgesprochen hat.

Keine Angst – hier wird kein Leistungssport verlangt und noch weniger getrieben, sondern es wird mit einfachen Übungen wie gehen und laufen, Gymnastik mit und ohne Handgerät sowie Prellballspielen versucht, die persönliche Pulsfrequenz zu steigern, wobei stets das Motto gilt: “jeder macht mit, so gut er kann oder will, und woran er Freude hat.”

“Körperliche Fitness in diesem Sinn bedeutet nicht Kraft,” so der Medizinprofessor Nilsson, “sondern es bedeutet gute Herz- und Lungenkapazitäten, die dem Gehirn viel Sauerstoff zuführen.”
Trainingszeiten

 

Wirbelsäulengymnastik (Frauen + Männer)

Gesunder Rücken? – Kein Problem!

Immer mehr Menschen haben aus verschiedenen Gründen Probleme mit ihrer Wirbelsäule. Um dieses Problem runter zu fahren -um mit der Computersprache zu sprechen- ist es ratsam, die Muskulatur des Rumpfes früh genug zu kräftigen. Um dieses realisieren zu können, wird im Turnverein Dillenburg schon seit Jahren in verschiedenen Gruppen durch qualifizierte Übungsleiterinnen Wirbelsäulengymnastik angeboten. Hier wird das richtige und rückengerechte Verhalten im Alltag ebenso gelehrt wie die sozialen und kommunikativen Aspekte.

Mit viel Freude sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Sache und genießen die Spannung und vor allen Dingen die Entspannung danach. Wichtig sind aber auch die persönlichen Kontakte untereinander, um zu erkennen, dass jeder Mensch seine Stärken und Schwächen hat, auf die man Rücksicht nehmen sollte. Die Schmerzgrenze sollte nicht überschritten, darf aber erreicht werden. Erst durch die Gemeinschaft werden manche Schmerzen besiegt – und das ist gut so.

Wer mehr über rückengerechtes Verhalten im Alltag wissen möchte, wird eingeladen, an den Übungsstunden der Wirbelsäulengymnastik, die für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet sind, teilzunehmen.

Schnuppern ist selbstverständlich erlaubt.
Trainingszeiten